Kerstin & Stevie Tarach
  2016 | August | Atlantik | MS EUROPA II | ... Sonnenaufgang vor Grönland ... | scrollen!!!

... ich hab’ seit Tagen nicht mehr geschlafen – entweder bin ich die ganze Nacht auf der Jagd nach Nordlichtern oder muss schon vor dem Aufstehen rauskrabbeln, weil wieder mal etwas Unvergleichliches zu sehen ist. Also Wecker auf 5:30 Uhr gestellt, dicke Jacke an (Schuhe und Socken brauche ich noch nicht – ist noch so um die 5 Grad ;-) und raus auf Deck, denn zusammen mit der Sonne taucht auch Grönland auf ...

... eigentlich sind nicht die Bilder das Beeindruckende, denn ohne Licht, Farben und Kontraste ist die noch im Schatten und
Dunst verborgene Felsküste kaum zu erkennen – das, was mich nun „frösteln“ lässt ist eher das Bewusstsein hier zu sein – hier
vor Grönland, das ich bisher nur von oben kenne und wo nun wirklich nicht jeder einfach mal so vorbei fährt – GROSSARTIG!!! ...

... mit jeder Minute die sich die MS EUROPA II näher heran pirscht, verändern sich die Farben ein
bisschen und langsam ist auch der kurz bevorstehende Sonnenaufgang zu erahnen ...

... wie wir im Laufe des Tages noch oft sehen werden, wechseln sich schroffe, spitze Felsen ständig
und geradezu willkürlich mit freundlich rund geschliffenen Kuppen ab – immer abhängig
davon, wo ein Gletscher draugelegen und das Schleifen übernommen hat ...

... ganz offensichtlich ist die Sonne in den Höhenlagen nun schon zu sehen ;-)) ...

... derweil bemerken meine unbeschuhten, unbestrumpften Füße durchaus wo wir sind und dass es zu kalt ist um stundenlang barfuß über die Decks zu toben – also habe ich mein Kleid etwas zusammengeknotet und stehe auf Deck 11 im Whirlpool um
die Eiszapfen an den Zehen aufzutauen, während ich weiter einen genialen Blick auf die Küste habe – geht doch – irgendwie ;-))

... das könnte die absolut südlichste Spitze Grönlands sein – könnte aber auch die Felsenkette genau dahinter sein und
leider ist man auf diesem Schiff zwar bemüht den Gästen jeden Wunsch direkt aus den Hirnwindungen zu pflücken nur
leider nicht daran die Leute mit nautischen Informationen zu überschütten – aber egal hier sind wir nun am süd-
lichsten Zipfel der Insel und kurz davor eine der schönsten Wasserstarassen der Welt zu passieren ...

... Guten Morgen Grönland ...

 

 

 

... es ist ein bisschen gespenstisch, wie dieses doch recht große Schiff fast lautlos und mit relativ hoher
Geschwindigkeit (wir sind halt mehr die Sea Cloud II unter Segeln gewohnt ;-)) durch die zerklüftete,
immer noch leicht neblige Küste in den Prins Christian Sund hineingleitet ...

 

... endlich ist die Sonne soweit über den Horizont gekrabbelt, dass auch wir sie sehen können und so wie das
aussieht, könnte das einer dieser Tage werden, die verdient den Titel „once in a lifetime“ verdienen ...

 

... die sind auch mutig! Ein winziges Segelboot auf der umgekehrten Route unterwegs gen Osten ... einer-
seits möchte ich tauschen und andererseits auf gar keinen Fall unsere super Luxuskabine gegen
irgendeine 5-Mann-Koje tauschen – egal: gute Reise!!!

... eine Kurve noch – dann sind wir drin ...

... so sieht sie aus, die Aussicht in den Prins Christian Sund – stellenweise wird das ganz schön eng werden ...